Mein Austauschjahr in den USA
  Startseite
  Archiv
    Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Meine Homepage

http://myblog.de/mona-goes-west

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
School Spirit, Homecoming & professional Football

Ich kopiere euch mal meine Rundmail hier rein:

Hey ihr deutschen,
jetzt gibt's mal wieder News von mir!
Wie geht's euch? Mir gehts soooooo suuuuuper!! In der letzten Woche war hier so viel los - und ich weiss gar nicht wie ich das alles in ne email packen soll.
Also ich fang mal an. Letzte Woche, also von Montag bis Freitag war in der Schule Spirit Week. Montag war Pyjama-Tag, wo man Pyjamas in der Schule anziehen durfte, am Dienstag war Western (also Cowboy und Cowgirl Day), am Mittwoch Stop-Light-Day, wo alle, die ein Date fuer den Homecoming Dance hatten, rot tragen, die, die sich nicht sicher sind tragen gelb und die, die keins haben tragen gruen. Donnerstag war Favorite Sports Day, da habe ich mein Ballack Trikot angezogen und Freitag war Spirit-Tag (jeder Jahrgang traegt eine Farbe, die 11. klaessler, also ich, tragen blau.)
Und ihr glaubt gar nicht, wie viele Leute da mit machen!! Sowas wuerde in deutschland NIE zustande kommeN!!!!! Da gabs z.B. sooo viele Schueler, die echt mit Spongebob Schwammkopf oder SUperman oder sowas schlafanzuegen in die Schule gekommen sind!!!! Ich hatte mein Teddy-Pyjama-Oberteil an.
Dieser Schoool Spirit ist echt einmalig! Und ich LIIIIEBE ihn!!!!!!!!
Donnerstag abends war BONFIRE, auch von der Schule aus. Das ist wie ein kleines Osterfeuer gewesen. Es hat um 19 uhr angefangen und um 20 Uhr wurden dann alle wieder verscheucht - das ist hier normal. Wenn etwas zu ende ist, muss man auch sofort abhauen (auch wenn die schule zu ende ist, laufen die security leute da rum und bruellen "gooo hooooome!!!"). Vor dem Bonfire durften Schueler die Coaches von Sportteams mit Torten beschmeissen, ich war leider etwas zu spaet, konnte also nicht mehr alles sehen. Hinterher jedenfalls wurde auch noch der Principal (Schuldirektor) beschmissen - der durfte sich aber rechen und so haben manche schueler auch was abbekommen.
Es gab auch gratis essen und trinken. Das war suuuuper, denn ich habe das erste Mal in Amerika Hotdogs gegessen und Marshmallows in so keks-dingern. Die Wuerstechen und die Marshmallows musste man sich an einem Drahtstueck selber braten.ja das war echt ganz lustig. Ich hatte mich da mit ein paar freunden getroffen. Ich hab auch Fotos gemacht. Aber irgendwie finde ich sie nicht mehr - ich glaube ich habe sie aus versehen geloescht ((

Am Freitag nach der SChule war in Downtown Leavenworth die Homecoming Parade, wo ich mit dem International Club mitgegangen bin. Das wird hier statt mit Treckern (in Deutschland) mit Trucks gemacht...siehe Fotos...
WIr hatten Plakate gemalt und die Flaggen der verschiedenen Laender, aus denen die Internationals so kommen. Wir waren zwar drei Deutsche - aber IIIIICHHHH durfte die Deutschlandflagge tragen und ich glaube ich war noch nie soo stolz auf Deutschland! Ich vermisse Deutschland!
DIe Parade ging ungefaehr 25 minuten.
Abends um 7 war dann das homecoming football game, wo ich mich wieder mit meinen freunden getroffen habe. Wir haben zwar (wie immer...) haus hoch verloren, aber das macht nicht so viel, da der School spirit trotzdem da ist. Es wird angefeuert ohne Ende und rumgebruellt...
Ueberall laufen blau und weisse leute rum (das sind die schulfarben), die gesichter sind angepinselt - selbst die von den Lehrern (die uebrigens auch zu den spielen kommen).

Und finally, am Samstag abend von 8 bis 11 dann der Homecoming Dance. Man war ich excited....
Aber morgens gings dann erstmal mit Jordan, meiner Gastschwester, zum Frisoer. Ich habe meine Haare schoen lockig gekriegt find ich viel besser als glatt!!!!

Und ihr glaubt gar nicht, Was fuer eine tolle Gastfamilie ich erwischt habe!!!! Die woche vor Homecoming hat Kelly mir angeboten, dass ich mit meinen Freunden Essen gehen kann vor dem Tanz und dann mit ihnen zusammen zur Schule zum Tanz. Sie wuerden alle meine freunde abholen und uns zum restaurant fahren, und uns da wieder abholen und zum tanz fahren, und uns vom Tanz abholen und nach Hause bringen. Super oder? Das war soooo nettt!!!!
So kams dann jedenfalls auch. Nachdem ich mich fertig gemacht hatte sind wir losgefahren und haben einen der beiden anderen deutschen Austauschschueler abgeholt und einen tuerkischen. Wir sind in die Nachbarstadt Lansing in ein mexikanisches Restaurant gefahren, wo wir noch drei andere Austauschschuelerinnen getroffen haben (mexiko, s. korea und daenemark). Wir haben zusammen gegessen, es war seeeeeeeehr lecker!!! Und sind danach zur Schule zum Tanz gefahren, der in der Sporthalle war.
Vor der Tuer waren schon Massen an Schuelern, und alle sooooo aufgestylt und huebsch gemacht. Unglaublich!!!! Tolle Kleider und die Frisuren....wirklich TYPISCH amerikanisch!!!!! Ich habe gaaaaaaaaaaaanz viele Fotos gemacht, nur leider war es drinnen zu dunkel, sodass die Fotos schlecht geworden sind. Aber ich glaube es reicht, damit ihr mal nen Eindruck bekommt...
Jedenfalls hatte ich soooooooooooooo viel Spass!! Es wurde ganz normale (also Hip Hop, Rap, manchmal Rock) Musik gespielt und getanzt ohne Ende. Natuerlich waren auch die security officers wieder dabei, die mit taschenlampen durch die Halle gelaufen sind...
Es war verdammt heiss da drin, und man durfte nicht rausgehen, weil man sonst nicht mehr rein durfte. Man konnte aber in die Cafeteria gehen, das haben wir dann auch gemacht.
Naja jedenfalls waren die 3 stunden viiiel zu kurz aber es war echt klasse und ich bin soooooo froh, dass es genauso gelaufen ist!
Nahc dem Tanz wurden wir von Kelly und Kirby (gasteltern) abgeholt, haben die anderen nach Hause gebracht und sind selbst nach Hause gefahren.
Hell wach bin ich dann um 11.45 ins Bett gefallen, denn am naechsten Morgen wartete schon das naechste Abenteuer auf mich...

...und dies hiess KANSAS CITY CHIEFS GAME!!!!! (football game!) Wuuuuhuuuuu um 9 Uhr bin ich mit Kirby losgefahren. Und ich durfte natuerlich nicht 'irgendwas' anziehen, sondern bracuhte ein chiefs trikot. Ich habe dann eins von Kelly bekommen, was mir sooooooo viel zu gross war...aber egal, ich MUSSTE ja rot tragen - wahrscheinlich waere ich sonst gar nicht ins stadin reingekommen...
wir sind also nach Kansas City gefahren, haben in einem restaurant gefruehstueckt. woah mein bauch war danach soooo voll!! Ich hatte scrambled eggs, ein steak und drei Pfannkuchen. dAs war soo lecker. Und weil das restaurant nah beim stadion war, war es kein Wunder dass es total ueberfuellt war - namelich von rot-tragenden Leuten. Das ist echt insane!!!
Jedenfalls sind wir dann zwwischen ganz vielen roten chiefsfans ins stadion gegangen und haben uns zwischen ganz viele roten schreienden Leuten auf unsere plaetze gesetzt. Aber eigentlich haetten wir gar kein sitzplaetze gebraucht - denn wir sind eh immer aufgestanden, wenn die chiefs auch nur am Ball waren..
Ich kenn die Football regeln immer noch nciht wirklich - aber man muss die echt nicht verstehen! Man kann auch einfach so mitkreischen und aufstehen und anfeuern und so. Meine Ohren taten weh hinterher! Das war echt "wahsinnig!!" das haettet ihr miterleben muessen das war soooo lustig!
Irgendwann waehrend dem Spiel wurde dann ne laola welle gestartet, und es hat mich sofort ans Puy du fou erinnert...in amerika klappts aber besser als in frankreich
Achja und es waren natuerlich auch professional cheerleaders dabei, so toll waren sie meiner meinung nach aber nicht.
Ich hatte jedenfalls eine menge spass..
Das wochenende war soooooooooooooo toll!

Danke Mama und Papa, dass ihr mir das hier ermoeglicht! Ihr wisst gar nicht, was ihr mir damit bietet! Ich habe hier so eine tolle Zeit!
DANKE! Ich hab euch sooooo lieb!

Okay, thema wechsel:
Wusstet ihr, dass die Amis beim Essen erst alles aufm Teller zerschneiden und dann nur mit der Gabel essen? Find ich lustig..
Wusstet ihr, dass, wenn man ein in Amerika ein Buch auf den Tisch legt und den Ruecken (ich hoffe das heisst so) anguckt, dass man dann den Titel lesen kann und wenn man ein deutsches Buch nimmt, dass der text dann auf dem Kopf steht?

Mit der Sprache wirds glaub ich langsam immer besser.
Am Samstag wurde mir auf dem Tanz von nem Maedel gesagt, dass ich ja gar nicht den typisch deutschen Akzent haette.
Heute hat mich ne Freundin gefragt, ob ich zu Hause in deutschland mit meiner Familie englisch reden wuerde, weil mein Englisch und meine Aussprache so gut waere. Heute nachmittag meinte Kelly zu mir, dass sie sooo stolz auf mich ist, wie ich das hier meistere mit dem Englisch.

Ob das stimmt - ich hab keine Ahnung. Aber ich merke, dass es mir immer leichterer faellt, neue Vokalbeln zu lernen und mich in das Englische einzufinden - naja was bleibt mir hier auch anderes uebrig?
Ich bekomme jedenfalls das Gefuehl, dass es besser wird und dass die leute mich immer besser verstehen - und ich die leute auch immer besser verstehe.Und neue vokalben kann ich mir hier viel besser einpraegen als in deutschland. Und total oft kommt es auch vor, dass mir wieder vokabeln einfallen, die ich irgendwann mal in deutschland gelernt hab, aber dann wieder vergessen hab.

Achja und nochwas: Gestern bin ich mit Kelly in den Keller gegangen, um die Halloween sachen raus zu holen. hmmm...es waren 'nur' vier rieeeesig grosse kisten...voll mit halloween krams. Bei gelgenheit mache ich mal ein Foto, denn das Haus ist schon jetzt schooen orange und schwarz geschmueckt UUhhhhh und ich glaube am 27. oktober ist dann kelly's party!!
Hach ja ich freu mich so!!!

Soa ich denke die Email ist ausfuehrlich genug, oder? Wenn ihr noch was wissen wollt, dann schreibt mir!
Alles alle liebe aus Amerika
viele gruesse an alle!!
Ach und geht auf meine Homepage www.mona-goes-west.de.vu auf Fotogalerie, um alle neuen Fotos anzusehen!! Es lohnt sich!!!

Eure Mona

@Steffen: Hey! Happy Happy happy 20th birthday noch nachtraeglich! TUt mir leid, dass es so spaet kommt - ich hab dich nicht vergessen! Aber ich hoffe es erklaert sich dadurch, dass ich am Wochenende echt so beschaeftigt war.
Hoffe du hast schoen gefeiert - oder wirst es noch tun...
4.10.06 22:16
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung